Aktivitäten
Der Verein
Bilder Heimat Wanderwege Home Heimatverein Enger
Heimatverein Enger
Corona Brief.
Dieser Artikel wurde am 09. November 2020 verfasst.

Liebe Vereinsmitglieder,

nun erhalten Sie schon den zweiten Mitgliederbrief in diesem Jahr!

Mitgliederbriefe an Stelle des gewohnten Programms - das erfreut weder Sie noch den Vorstand. Aber es erscheint uns notwendig; denn wir haben in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie fast alle seit März geplanten Veranstaltungen absagen müssen.

Übrig geblieben ist bislang nur die Radtour auf der Engelroute am Sonntag, dem 13.09.2020. Daran haben immerhin sechs Radler teilgenommen, und es war nicht nur wegen des passenden Wetters sehr schön.

Stattgefunden haben auch die beiden kleinen Vorträge zu den QR-Codes, die für Enger inzwischen erstellt und an 18 Denkmälern auf Plaketten angebracht sind. Sie haben sicherlich die ausführliche Berichterstattung in den Zeitungen verfolgt. Vielleicht freuen auch Sie sich darüber, dass der Vorstand, wenn wir schon die bewährten Aktivitäten absagen mussten, hier etwas getan hat, um die Attraktivität Engers gerade für junge Menschen und für ortsfremde Besucher zu erhöhen.

Auch die beiden kleinen Vorträge über Theodor Fontane haben als Nachtrag zum „Fontane-Jahr 2019“ auf der Galerie des Gerberei-Museums unter Beachtung der Schutzmaßnahmen vor einem kleinen Publikum stattgefunden.

Dagegen sahen wir uns gezwungen die beliebte Fahrt zur Laubfärbung (17.10.2020) frühzeitig abzusagen. Hier hätten wir einfach zu lange und zu eng in einem Bus gesessen.

Lange haben wir gehofft das „Grünkohlessen durchführen zu können. Dann stiegen die Fallzahlen stark an, und die Gaststätten mussten ab dem 02.11.2020 schließen.

Aber nun ein Blick in die Zukunft!

1. Bis Februar 2021 geplante Veranstaltungen

1.a. Die Wandergruppe wird ihre Aktivitäten unter Beachtung der Schutzregelungen wieder aufnehmen. Teilnehmer melden sich vorher bitte bei Heinrich Kniepkamp an, Tel.: 4713!

1.b. Dagegen wird der Kerzenkaffee nicht stattfinden. Die Zahl der zu erwartenden Teilnehmer ist zu groß und das Beisammensein schnell zu eng. Außerdem hat die Volksbank ihren Saal wegen der Corona-Krise für alle Gastveranstaltungen gesperrt.

1.c. Dasselbe gilt für die Jahreshauptversammlung 2021. Wir müssen ja allen Mitgliedern unseres Vereins ermöglichen, daran teilzunehmen und rechnen daher immer mit rund 80 Mitgliedern oder mehr, die das tatsächlich tun. Auch diese Zahl wäre für den Raum, wenn er uns denn zur Verfügung stünde, zu hoch. Wir werden daher die Jahreshauptversammlung auf 2022 verschieben. Übrigens hat auch unser Dachverband, der „Wiehengebirgsverband Weser-Ems“ und der Kreisheimatverein ihre Hauptversammlungen verschoben. Den im Rahmen unserer Hauptversammlung üblichen Vortrag werden wir hoffentlich beim „Klönen“ hören können. Herr Lietzow hat jedenfalls zugesagt.

1.d. Den Besuch des Musiktheaters in Osnabrück haben wir abgesagt. Der Besuch war für den 31.01.2021 geplant. Die Anmeldungen vom Januar 2020 waren hinfällig, da sie unter anderen Bedingungen erfolgt waren. Und bei einer Abfrage wollten nur noch weniger als die Hälfte mitfahren.

2. Unser traditionelles Jahresprogramm für 2021

Das traditionelle Jahresprogramm für 2021 haben wir in der üblichen Weise erstellt und senden es Ihnen mit diesem Brief zu. Es werden also alle Aktivitäten vom „Klönen“ über die Wanderungen und Radtouren bis hin zu den Jahresfahrten per Rad und per Bus geplant. Dabei werden wir so vorzugehen, dass wir eine mögliche Infektionsgefahr gering halten und selbstverständlich alle Schutzvorschriften beachten. So soll z. B. das Pickertessen im Frühjahr nicht auswärts, sondern auf „Nölkenhöner’s Hof“ bei privater Anreise stattfinden.

Damit bei allen Veranstaltungen die erlaubte Zahl nicht überschritten wird, sind immer Anmeldungen erforderlich. Um die Anmeldungen verbindlich zu machen und zu erleichtern, nennen wir bei allen Veranstaltungen im Jahresprogramm einen Verantwortlichen, bei dem man sich telefonisch oder per E-Mail anmelden muss. In der Volksbank wird ein Hinweis auf die nächstfolgenden Veranstaltungen mit der Telefonnummer des jeweils Verantwortlichen ausliegen. Außerdem ist immer eine Anmeldung als E-Mail möglich:

info@heimatverein-enger.de

3. „Corona-sichere“ neue Formen

Weil wir damit rechnen müssen, dass etliche der üblichen Aktivitäten wegen der vielleicht fortdauernden Corona-Krise nicht stattfinden oder nur von recht wenigen Mitgliedern besucht werden können, wollen wir zwei neue Formen des Zusammenseins anbieten. Sie tragen der Tatsache Rechnung, dass unser Durchschnittsalter hoch ist und dass wir daher die begrenzte körperliche Leitungsfähigkeit ebenso beachten müssen wie das erhöhte Corona-Risiko in unserer Altersgruppe. Je nachdem, wie viele der Veranstaltungen des Jahresprogramms stattfinden können, werden wir häufiger oder seltener über die Presse einladen:

1. zum gemeinsamen Kaffeetrinken in kleinen Gruppen ohne Programm

Dabei werden wir Lokale in unserer Nachbarschaft wählen, damit möglichst viele von der Möglichkeit Gebrauch machen können.

2. zu Spaziergängen (nicht Wanderungen!) auf unseren Engeraner Wanderwegen

Es handelt sich also immer nur um Teilstrecken von zwei bis drei Kilometern Länge. Da wir gern auf dem Gebiet der Stadt Enger an geeigneten Stellen Bänke aufstellen möchten, könnten die Spaziergänger dazu gern Vorschläge machen. Zeitlich werden wir die Spaziergänge so einrichten, dass man danach entweder zu Mittag essen oder Kaffeetrinken kann.

Mit freundlichen Grüßen - und bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Gerd Giesselmann
1. Vorsitzender

Vorstand
Geschichte
Mitgliedschaft
Impressum Kontakt Termine